Fragen zum Artikel?

Jetzt Eva Rinke, Head of Online Marketing kontaktieren

Facebook Ads Serie - Teil 2: Die Kampagnenziele 

Die Einrichtung von Facebook Ads kann vor allem zu Beginn relativ kompliziert wirken – in der Realität ist es jedoch ziemlich einfach. Alles, was Sie benötigen, ist das Ziel Ihrer Marketingkampagne.

Wenn Sie eine Kampagne über Facebook Ads starten möchten, müssen Sie sich im ersten Schritt über die Kampagnenziele klarwerden. Aktuell ist folgende Auswahl möglich. 

  • Reichweite 

  • Traffic 

  • Interaktionen 

  • App-Installationen 

  • Videoaufrufe 

Die Auswahl der Einstellung erfolgt dabei je nach Seitentyp, Anzeigenziel und Unternehmen. Wir erklären Ihnen die einzelnen Ziele im Folgenden gerne genauer: 

Markenbekanntheit  

Mit diesem Marketingziel wird Ihre Anzeige häufiger an Personen ausgespielt, die anhand der Zielgruppeneinstellungen, der Interaktionsrate sowie des allgemeinen Verhaltens auf Facebook höchstwahrscheinlich stark am Inhalt der Anzeige interessiert sind.  

Reichweite 

Im Gegensatz zur Markenbekanntheit geht es hier weniger um Qualität, sondern um Quantität. Ihre Anzeigen werden an so viele Menschen innerhalb der Zielgruppe wie möglich ausgespielt.  

Die ersten beiden Ziele haben hauptsächlich die Funktion, die Bekanntheit zu erhöhen. Mit dem Marketingziel Traffic werden jetzt tatsächliche Handlungen in den Fokus gerückt. 

Traffic 

In diesem Fall soll erreicht werden, dass die Nutzer durch einen Klick der Anzeige zu einer neuen Seite weitergeleitet werden. Diese neue Seite kann entweder innerhalb Facebooks sein, etwa eine Veranstaltungsseite. Wahrscheinlicher ist es jedoch, hiermit das Publikum aus Facebook heraus auf Ihre eigene Landingpage oder Website zu ziehen. 

Interaktionen 

Auch hier steht die Handlung der Zielgruppe im Vordergrund, jedoch werden die Nutzer nicht auf ein Ziel außerhalb des sozialen Netzwerks gelenkt. Vielmehr sollen Interaktionen wie Likes, Shares, Kommentare oder Veranstaltungsaktionen innerhalb Facebooks getätigt werden, um so auch im Feed der jeweiligen Nutzer aufzutauchen. 

App-Installationen 

Anbieter von Apps haben hier die Möglichkeit, Besucher in den App Store zu lenken um dort die beworbene App zu installieren.  

Videoaufrufe 

Auch wenn Videos durchschnittlich länger angesehen und besser rezipiert werden, macht es dennoch Sinn, auch hier per Anzeigenschaltung nachzuhelfen. Mit Hilfe dieser Einstellung werden Videos öfter ausgespielt, so dass die Zielgruppe diesen Videos öfter ausgesetzt ist und die Videos auch länger ansieht. 

Leadgenerierung 

Mit diesem Marketingziel richten Sie Ihre Anzeigen so aus, dass die Zielgruppe Ihre Daten wie z.B. E-Mail – Adressen herausgibt, um Neuigkeiten des Unternehmens zu erhalten.  

Nachrichten 

Messengerdienste wie der Facebook Messenger werden im Social Media Umfeld als Kommunikationskanal immer wichtiger. Mit diesem Marketingziel können Sie direkt auf Ihren Messenger hinweisen und mit der Zielgruppe direkt und persönlich in Kontakt treten. 

Die dritte große Gruppe der Marketingziele bei Facebook sind Conversions, also tatsächliche Handlungen der Zielgruppe über eine Interaktion hinaus.  

Conversions 

Der Begriff Conversions umfasst alle Handlungen, die Seitenbesucher vornehmen und über das reine Kommentieren, Liken oder Teilen hinausgeht. Meist wird damit eine tatsächliche Kaufhandlung gleichgesetzt. Diese Kaufhandlung kann in Facebook, im Messengern, in einer App oder auf der eigenen Website stattfinden. 

Katalogverkaufe 

Haben Sie einen eigenen Produktkatalog bei Facebook eingerichtet, können Sie einzelne Elemente aus dem Katalog direkt bewerben und Nutzer so zu einer Kaufhandlung bringen. Diese Ad ist eine Spezifikation der Conversion-Ads 

Besuche im Geschäft 

Eine Sonderform des Conversion-Ziels ist der Aufruf an eine lokale Zielgruppe, ein reales Geschäft zu besuchen und die Kaufhandlung dort durchzuführen. 

Die richtige Auswahl des Kampagnenziels ist einerseits abhängig von Ihrem Kommunikationsziel, wirkt sich im Umkehrschluss aber auch wieder auf Erfolg der Kampagne aus. Es ist demnach entscheidend, hier bereits die richtige Auswahl zu treffen. 

Sobald Sie das Kampagnenziel ausgewählt haben, können Sie im nächsten Schritt Ihre perfekte Zielgruppe einstellen. Mehr dazu lesen Sie in Teil 3

Fazit 

Facebook Ads sind ein unausweichlicher, zentraler Bestandteil des Kommunikations- und Marketingmixes. Aufgrund der umfassenden Zielgruppenauswahl eignen sie sich für jedes Unternehmen und jede Organisation. Lassen Sie sich von dieser Anleitung nicht täuschen – das Anlegen einer Ad ist nicht sonderlich kompliziert.

Die Hauptarbeit muss davor erfolgen: Um effektive Anzeigen zu gestalten, müssen Sie über eine eindeutige Markenbotschaft, ein klares Unternehmensziel und ein definiertes Marketingbudget verfügen. Letztendlich sind die Anzeigen nur ein sehr effektives Mittel zum Zweck, und nicht entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg der Kampagne. Entscheidend ist die Qualität dessen, was Sie vermarkten wollen! 

Benötigen Sie Hilfe bei Facebook Ads?

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne zu allen Fragen und kümmern sich um Ihre Kampagnen.

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen