Fragen zum Artikel?

Jetzt Stefan Maier, Head of IT kontaktieren

Richtige Programmierung von Internetseiten

Jeder surft im Internet, aber die wenigsten verstehen, wie Internetseiten programmiert werden. Oder kennen Sie den Unterschied zwischen validem und modernen Quellcode, wissen um die Relevanz der Cross-Browser-Funktionalität oder Usability?

Was ist bei einer richtigen Programmierung von Internetseiten zu berücksichtigen? Welches CMS - Pimcore, Wordpress, Typo3 oder ein anderes - ist das Richtige für Ihre Bedürfnisse? Was bedeutet überhaupt richtig?

Zu einer richtigen Programmierung gehören verschiedene Hauptbereiche die in jedem Fall berücksichtigt werden müssen. Diese Bereiche sind in einem ersten Schritt, der valide und moderne Quellcode, die Suchmaschinenoptimierung, die Benutzerfreundlichkeit, die Cross-Browser-Funktionalität, die Ladezeiten sowie bedingt das Design der Seite. Wir konzentrieren uns in diesem ersten Schritt auf diese Bereich, da sie die elementaren Punkte abdecken. Selbstverständlich gibt es noch mehr Bereiche die aber in diesem Text nicht mit behandelt werden.

Valider und moderner Quellcode

Valider Quellcode bedeutet, dass nach den Standards des W3C programmiert wird und verschiedene Sprachen wie HTML und XHTML nicht vermischt werden. Ebenso gehören Stylecodes in ein separates Stylesheet und nicht in dem direkten Code integriert. Unter modernem Quellcode wird zudem verstanden, das heutzutage nicht mehr mit Framesets programmiert werden sollte, ebenso wie reine Tabellenlayouts nicht mehr dem Standard entsprechen. Ein modernes DIV-Layout sollte unbedingt verwendet werden - nicht nur wegen der oft so wichtigen Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung

Alle Bereiche der aktuellen und sich ständig verändernden Suchmaschinenoptimierung sollten weiter auch berücksichtigt werden und in jedem Fall auch bei der Umsetzung angewendet werden. Ein nachträgliches Anpassen ist meist aufwändig und kostenintensiv! Daher die Thematik unbedingt von vornherein ansprechen und mitdenken. Es gibt jedoch auch Internetseiten bei denen eine Suchmaschinenoptimierung nicht unbedingt notwendig oder sinnvoll ist, da eine Optimierung entweder sehr teuer oder aufgrund von nur kurzzeitigen Aktionen gar nicht nötig ist. Eine intensive Auseinandersetzung mit den Zielen die die Seite verfolgt, sollte im ersten Schritt durchgeführt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Wann ist eine Seite benutzerfreundlich? in erster Linie, wenn jeder Interessent, der die Seite besucht, sich umgehend zurechtfindet. Das heißt, dass das Menü beispielsweise ohne Probleme auch als solches erkannt wird, das Menü außerdem einfach zu bedienen ist und der Text anschließend auch tatsächlich lesbar ist. Weiter gibt es bestimmte Konventionen die berücksichtigt werden sollten, da sie über die Jahre hinweg von allen Internetnutzern angenommen wurden und teilweise schon erwartet werden. So bedeutet also ein Klick auf das Logo, dass damit zur Startseite zurückgekehrt werden kann. Weiter sollte eine Suche im Normalfall rechts oben positioniert sein. (Ausnahmen bestätigen jedoch manchmal die Regel). Breadcrumbs (Brotkrumen) helfen weiter bei ausführlichen Seiten dem Nutzer sich zu recht zu finden. Der Inhalt sollte mit Überschriften und klar strukturiertem Text übersichtlich gestaltet sein.

Cross-Browser-Funktionalität

Eine Internetseite muss in den verschiedenen Browsern verwendbar sein. Das beinhaltet unter anderem, dass alle Elemente einer Internetseite oder einer Plattform in den gängigsten Browsern verwendet werden können. Zu oft wird vergessen, das ältere Browser wie der Internet Explorer 6 Inhalte anders anzeigen als die neueren. Für ausführlichere Informationen siehe hierzu auch die News vom 19.10.2009. Weiter sollte nicht vergessen werden, dass bestimmte Anwendungen wie Flash-Galerien nur angezeigt werden können, wenn auch ein Flash-Player installiert ist.

Ladezeiten

Als letztes wichtiges Element, sollen hier die Ladezeiten einer Internetseite genannt werden. Diese Ladezeiten sollten möglichst gering gehalten werden. Das kann anhand eines guten Servers, einem kurzen, gut strukturiertem Quellcode und geringen Dateigrößen von Bildern und Videos gewährleistet werden. Testen Sie die Ladezeiten Ihrer Internetseite mit verschiedenen Internetzugängen und stellen Sie sicher, dass Interessierte auf Grund von zu geringer Geschwindigkeit nicht die Seite wieder verlassen.

Design

Als zusätzlicher Bereich, ist es wichtig beim Design, dass alle Bereiche logisch durchdacht und korrekt angezeigt werden müssen. So muss schon bei der Konzeption berücksichtigt werden, dass Texte möglicherweise länger als zunächst gedacht sein könnten oder gesamte Produktbereiche nicht in einer Kurzform dargestellt werden können. Weiter muss das Design Bereiche der Benutzerfreundlichkeit und der Cross-Browser-Funktionalität berücksichtigen. Ebenso ist die Positionierung des Logos und möglicher Bilder wichtig und sollte durchdacht und sinnvoll umgesetzt werden. Die Berücksichtigung von möglichen Corporate-Design-Vorlagen muss zudem gewährleistet werden. Weitere Punkte wie die Anordnung von Downloads, Kontaktmöglichkeiten oder rechtlichen Hinweisen sollten nicht vernachlässigt werden.

Sie haben noch Fragen und wir haben Ihr Interesse geweckt? Sie möchten wissen, welchems CMS für Sie geeignet ist? Kontaktieren Sie uns und stellen Sie uns Ihre Fragen! Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben Fragen zu Ihrer Internetseite?

Unser IT-Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen