Mobile Shopping | Magento

Fragen zum Artikel?

Jetzt Stefan Maier, Head of IT kontaktieren

Magento und Mobile Shopping

Onlineshopping liegt im Trend – daran hat auch das modulare Shopsystem Magento einen großen Anteil. Wie verhält sich der Anbieter bei der nächsten großen Herausforderung, dem Mobile Shopping über mobile Endgeräte?

Die Absatzzahlen im E-Commerce nehmen stetig zu. In den letzten Jahren haben sich die Umsätze zugunsten des Online-Handels weiter verschoben. Vor allem im Bereich des Mobile-Shoppings, also dem bequemen Einkaufen unterwegs via Smartphone, oder zuhause mit dem Tablet auf der Couch nehmen die Absatzzahlen überproportional zu.

Ein guter Anlass für uns, die möglichen Lösungsansätze für Mobile Shopping beim Shopsystem Magento zu hinterleuchten:

Ein eigenes mobiles Template mit Weiche

Magento bietet bereits ohne weitere Anpassungen die Möglichkeit, einer „Geräteweiche“ für die Template-Wahl. Abhängig vom jeweiligen Endgerät des Besuchers kann Magento angewiesen werden, ein eigenes, angepasstes Template anzuzeigen.
Der Vorteil dieser Variante ist, vor allem für bereits existierende Shop-Systeme, dass das bestehende Template der Desktopversion weitestgehend unangetastet bleiben kann.
Vor allem bei sehr individuell angepassten, lange gewachsenen Shops ist es eine kostengünstige und effiziente Herangehensweise, das eigene Sortiment mobilen Konsumenten darzubieten.
Ein entscheidender Nachteil ist, auf lange Sicht gesehen, die Entstehung möglicher Folgekosten aufgrund von notwendigen Mehrfachanpassungen, welche dann immer an zwei unabhängigen Templates vorgenommen werden müssen um allen Nutzern ein einheitliches Einkaufserlebnis bieten zu können.

Responsive Template

Responsive-Design bezeichnet im Webdesign die Fähigkeit einer Seite sich dynamisch an das jeweilige Darstellungsgerät (PC, Tablet, Smartphone) anzupassen und somit stets die optimale Darstellungsform zu gewährleisten.
„Die optimale Darstellungsform“ soll vor allem bei Shop-Systemen wie Magento sowohl „optisch ansprechend“ als auch funktional und effizient sein.
So reicht es bei vorhandenen Seitennavigationen und Bannern häufig nicht, diese optisch an die Gegebenheiten anzupassen. Durch den geringeren Platz auf Smartphones und vor allem die Touch-Bedienung, ist es erforderlich, eine Vielzahl bestehender Elemente eines Shops neu zu entwickeln und den entsprechenden Anforderungen anzupassen. Auch hier gilt häufig der Grundsatz „weniger ist mehr“. Durch gezieltes Weglassen von Inhalten und geschickte Neuanordnung lassen sich bei mobil „shoppenden“ Kunden unbewusste Kaufentscheidungen positiv beeinflussen.

Das Nonplusultra in Sachen Webprogrammierung ist also auch in Sachen E-Commerce die Lösung, wenn es um den Start eines neuen Online-Shops oder einen Relaunch in neuem Template geht.

Ausschlaggebend dafür, sich für ein einheitliches responsive Template oder die Doppelgleisigkeit mit einem zusätzlichen mobilen Template zu entscheiden, ist letztendlich das Budget. Die Frage aber, die sich heutzutage jeder Shopbetreiber ohne mobiles Template und ohne mobile Anpassungen stellen muss lautet:
Wieviel Geld geht mir durch eine mangelhafte oder nicht vorhandene mobile Version jeden Tag verloren? Die Antwort darauf kann je nach Zielgruppe und Warensortiment stark schwanken.
Mit Hilfe von Tracking-Tools wie beispielsweise Google Analytics lassen sich exakte Aussagen über erwartete Mehreinnahmen und deren ROI treffen.

Sie haben Fragen zu Magento?

Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen