Fake News

Fragen zum Artikel?

Jetzt Eva Rinke, Head of Onlinemarketing kontaktieren

Wie Fake News Facebook Ads beeinflussen

Schluss mit Dark Posts – ab dem nächsten Jahr muss offen geworben werden.

Seit dem US-Wahlkampf ist der Begriff der „Fake News“ traurigerweise weltbekannt und beschäftigt uns immer noch. Die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter wurden für ihre Rolle in den Wochen und Monaten vor der Wahl stark kritisiert. Auch in Deutschland befürchtete man eine Einflussnahme durch sogenannte Dark Posts. Nun hat Facebook drastisch reagiert.
In einem Facebook-Post veröffentlichte CEO Mark Zuckerberg neben zahlreichen Quartalszahlen auch die Nachricht, dass in den USA ab nächstem Monat alle Anzeigen eines Unternehmens auf Facebook, im Messenger und auf Instagram sichtbar sein werden.

Warum führt Facebook die Transparenz der Ads ein?

Dies ist die Reaktion auf die Kritik an sogenannten Dark Posts, Beiträgen, die als Sponsored Posts gezielt nur einer bestimmten Zielgruppe angezeigt wurden und somit die Filterblase vergrößerten. Dadurch erhielten Medienkonsumenten hauptsächlich die Beiträge auf Facebook, die gezielt ihre Meinung wiederspiegeln – die sogenannte Filterblase. 
Doch damit ist jetzt Schluss. Was ursprünglich wohl nur für politische Kampagnen vorgesehen war, wird nun ganz einfach auf alle Werbetreibenden auf Facebook angewendet. 
Zukünftig wird es auf Unternehmensseiten einen Tab geben, über den man alle aktuell geschalteten Anzeigen des Unternehmens einsehen kann – egal ob die Anzeigen auf Facebook, im Messenger oder bei Instagram laufen. Die totale Transparenz wird in den USA demnächst wirksam und soll im Sommer 2018 bei uns eingeführt werden.

Wie sollen Unternehmen darauf reagieren?

Facebook Ads werden wenig von ihrer Relevanz verlieren – die einzige wirkliche Änderung ist nun, dass auch Konkurrenten exakt einsehen können, wie ein Unternehmen die Zielgruppe anspricht und daraus Rückschlüsse über vergleichbare Kampagnen ziehen können. Der Wettbewerb wird wohl schärfer, rückt aber gleichzeitig wieder den Fokus auf das Wesentliche: Content!
Zukünftig wird der organische Content auf der eigenen Unternehmensseite noch entscheidender. Spontanität, Witz und vor allem die richtige Zielgruppenansprache erfahren dadurch eine extreme Wertsteigerung, denn diesen Content kann die Konkurrenz einfach nicht kopieren.

Heißt also: Organischer Content > Bezahlter Content. Und das ist doch eigentlich eine gute Nachricht.

Quelle: https://allfacebook.de/fbmarketing/transparenz-seitenbetreiber-ads-offen-legen

Sie brauchen Hilfe bei Social Ads oder Contenterstellung? 

Unsere Experten beraten Sie bei Strategie und Umsetzung.

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen