AMPs - Accelerated Mobile Pages

Informationen zu AMP

Jetzt Eva Rinke, Head of Online Marketing kontaktieren

AMP - Accelerated Mobile Pages

AMPs, die neuen superschnellen News-Seiten mit exklusiver Vorschau in den mobilen Google Suchergebnissen. Wie sie funktionieren und wo sie erfolgreich einsetzbar sind.

Mit AMPs News ganz nach oben bringen

Smartphone-Nutzer kennen sie bereits seit einigen Monaten – die in den mobilen Suchergebnissen bei Google angezeigten Newsartikel, nur bestehend aus Publisher-Logo, Bild und Titel, ganz oben an erster Stelle in einer Karussell-Darstellung positioniert und auch bei trägen Mobilnetzen äußerst schnell geladen. Die Rede ist von AMPs – Accelerated Mobile Pages, die durch eine immens schnelle Ladezeit Aufmerksamkeit erregen.

 

Amp Accelerated Mobile Pages Beispiel 1 www.google.de

AMP – Was dahinter steckt

AMPs sind Webseiten, programmiert gemäß mit einer Open-Source-HTML-Spezifikation, die damit dafür sorgt, dass diese Seiten nur geringen Speicherplatz benötigen. Durch ein zusätzliches, optionales Caching direkt bei Google erreichen diese Seiten eine bis zu 85 % schnellere Bereitstellung als herkömmliche Webseiten. In der Google-Suche werden sie damit auf Mobilgeräten mit so gut wie keiner Wartezeit geladen.

Das Accelerated Mobiles Pages Project, welches die AMPs entwickelte und die nötigen Informationen zur Programmierung als Open Source bereitstellt, ist ein Projekt der von Google selbst geförderten Digital News Initiative (DNI), der viele bekannte und große Verlage angehören. Ziel der DNI: News sollten in der mobilen Google-Suche schnell zur Verfügung stehen. Entsprechend richteten sich die AMPs und ihre Umsetzung zunächst nur an Verlage, Mediengruppen, Zeitungen, etc. Nach Abschluss der Beta-Phase im Herbst 2016 wurden sie nun gänzlich und weltweit ausgerollt.

Bei AMPs wird bewusst auf komplexere technische Funktionalitäten und Elemente (z.B. Formulare) verzichtet, auch bestimmte Layout-Optionen (z.B. Animationen) stehen nicht zur Verfügung. Entsprechend gering sind die Ladezeiten von Haus aus. Hinzu kommt, dass eine zweite Version der AMP Webseite auf Googles Cache-Server liegt, die geladen wird, um die Webseite möglichst schnell bereitzustellen.

AMP Websites in der mobilen Google Suche

Angezeigt werden die AMPs dann mit dem Publisher-Logo, einem Bild, dem Newstitel, einer Angabe zur Veröffentlichung sowie dem AMP-Blitz-Icon im Karussell-Format zum durchswipen. In der Regel ist das AMP-Karussell mit mehreren Newsartikeln ganz oben in den mobilen SERPs zu finden, bei Themen mit außerordentlich vielen News-Artikeln im AMP-Format kann es auf der ersten Suchergebnisseite auch mehrere solcher Karusselle geben oder einzelne AMPs als Suchergebnis. Dann mit der AMP-Blitz als Kennzeichnung

Amp Accelerated Mobile Pages Beispiel 1 www.google.de

Wann sich AMPs lohnen

In erster Linie eignen sich AMPs für News-Keywords und damit für Webseiten, die ausschließlich über Reading-Content verfügen. Zu Beginn der Testphase konnten zunächst nur bekannte News- und Content-Publisher wie z.B. die Washington Post dieses Angebot nutzen. Seit Abschluss der Testphase stehen sie ein jedem zur Verfügung, der relevanten News-Content gerne prominent platzieren und seinen Lesern auf mobilen Endgeräten unmittelbar als Suchergebnis bereitstellen möchte.

Durch die schnellere Ladezeit, die prominente Position sowie die zusätzliche Kennzeichnung mit Icon haben AMPs in den Suchergebnissen eine wesentlich höhere Prominenz als herkömmliche Webseiten. Dadurch werden sie in der Regel auch eher und häufiger angeklickt. So schaffen AMPs nicht nur für Smartphonenutzer ein besseres Usererlebnis, sondern bescheren Webseitenbetreibern für ihren News-Content mehr Traffic auf die Webseite!

Sie möchten mehr über AMPs und ihre Umsetzung erfahren?

Melden Sie sich bei unseren Experten, wir beraten Sie gerne!

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen